Hello from Vancouver

Erneut sitze ich am Flughafen und nutze die Zeit, um von meiner Onboarding Woche in Vancouver zu berichten. Für die, die sich fragen warum ich plötzlich in Vancouver bin, das HQ der Firma, bei der ich nun angefangen habe, ist in Vancouver und jeder Mitarbeiter kommt zum Training für eine Woche hierher 🙂

I’m sitting at the airport again and thought I’d use the time to tell you about my onboarding week in Vancouver. For those of you who wonder why I’m in Vancouver out of a sudden, the HQ of my new employer is there and each new employee is coming here for the onboarding week 🙂

Angekommen ging es erstmal ins Hotel und schon auf dem Weg habe ich viel über diese Stadt gestaunt. Hohe Gebäude, breite Straßen, dicke Autos und im Hintergrund sieht man die riesigen Berge. Eine sehr interessante Mischung, die ich so noch nicht gesehen habe. Alle Menschen sind wirklich freundlich und hilfsbereit. Im Hotel angekommen, war ich ziemlich müde nach der ganzen Reise, doch ich wollte nicht sofort schlafen gehen, um dem Jetlag möglichst entgegenzuwirken.

On my way to the hotel after I arrived, I noticed the beauty of this city. The mix of skyscrapers, big streets and the mountains in the background is very interesting and I haven’t seen a scenery like that before. All the people are just so friendly and willing to help, so great! After I arrived in the hotel I was quite tired, but I didn’t want to go to sleep directly to not make the Jetlag worse.

So ganz hat das mit dem Jetlag Vermeiden nicht geklappt, ich wachte gegen 3 Uhr morgens auf und war wach. Was will man machen 😀 Dazu kam natürlich die Nervosität und Vorfreude auf den ersten Arbeitstag in der neuen Firma. Ich werde nicht viel von dem Onboarding selbst berichten, aber ich kann dazu sagen, dass meine Erwartungen weit übertroffen wurden. Ich wusste, dass die Firma eine tolle Kultur hat und sowohl sehr kunden- als auch mitarbeiterzentriert ist, doch ich fand mich in einer Umgebung wieder, die alles daran setzt, dass ich als Person wachse und meine Fähigkeiten ausbauen kann. Meine Kollegen sind unglaublich professionell, haben die unterschiedlichsten Hintergründe und lieben was sie tun. Schon nach den ersten Stunden dort wusste ich, es war die richtige Entscheidung diesen Weg zu gehen.

Avoiding the jetlag didn’t really work and I woke up around 3am. Well that’s just how it is right! I was quite nervous and excited about my first day at work so that didn’t help with getting some sleep either 😀 I won’t tell you all the details from my onboarding but I can say that my expectations have been exceeded by far. I knew that the company has a great culture and is very customer and employee centric, but only after a few hours I realized that this company is providing me with the right environment for personal and professional growth. My new colleagues are coming from so many different background and each of them are just so professionell and love what they do. This lets me know that it was absolutely the right step for me to do and it’s so far one of the best decisions I could make to take this job.

Natürlich waren die Tage sehr anstrengend, doch vor Allem sehr lehrreich und spannend. Nach der Arbeit haben wir versucht etwas zu unternehmen, doch gerade am Anfang war man noch sehr müde wegen des Jetlags. Vancouver ist im Vergleich zu London eine sehr sehr ruhige Stadt. Ich würde sogar sagen sie fühlt sich ruhiger an als Bielefeld (shoutout to my Bielefelders 😁). Obwohl es eine riesige Stadt mit vielen Hochhäusern ist, ist es einfach ruhig. Die Straßen sind ziemlich leer, alle sind entspannt und man hat nicht wirklich das Gefühl einer Großstadt. Ich habe zwar noch nicht viel Zeit in London verbracht, doch gefühlt ist immer was los. Wenn man nach Feierabend in eine Bar geht, ist sie voll. In Vancouver hingegen findet man immer ein Plätzchen zum Sitzen und es ist relativ ruhig. Nun kann jeder entscheiden, was einem mehr gefällt, für mich ist London definitiv ansprechender im Moment 🙂

The first days have been exhausting for sure, but I learned a lot and got more and more excited about joining the company. After work we always tried to explore the city, but especially in the first days it was quite hard due to the jetlag. In comparison to London, Vancouver feels really quiet, even compared to Bielefeld (shoutout to my Bielefelders :D). Although Vancouver is a huge city with high buildings and stuff, it’s just very calm. The streets are quite empty and everyone ist super relaxed. You don’t really feel like being in a big city. I haven’t spend much time in London yet, but for me, there is always something happening there. If you go for some beers after work, London’s pubs are crowded, whereas Vancouver is so empty that you even find a place to sit. For me, London is definitely the place to be right now 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s